Wiederholbare Ergebnisse - beweisbare Qualität
ProzessStandard Offsetdruck für eine sichere Produktion

Fogra-Medienkeil CMYK V3.0

Der Fogra-Medienkeil CMYK ist ein heute anerkanntes Kontrollmittel für den farbverbindlichen Prüfdruck und wird in den verschiedenen Ausführungen seit 1997 weltweit eingesetzt. Ein als farbverbindlich eingestufter Prüfdruck muss laut MedienStandard Druck einen Fogra-Medienkeil V3.0 aufweisen. Dessen Farbwerte müssen den Sollwerten der Normenserie ISO 12647 bzw. den Toleranzen für den Prüfprozess von digitalen Daten, wie diese in der ISO 12647-7 oder ISO 12647-8 (Validation Print) festgelegt wurden, entsprechen.
Die Auswertung der Farbfelder des Medienkeils CMYK V3.0 orientiert sich an den Toleranzen, wie sie in ISO 12647-7, der ISO 12647-8 (Validation Print)  und im MedienStandard Druck vorgegeben sind. 

Alle Lizenzpartner der Fogra stellen die Zielwerte in deren jeweiligen Auswertungsprogrammen zur Verfügung. Anwender des Medienkeils sollten bei der Auswahl von Messgeräten und Prüfdrucksystemen darauf achten, dass diese den neuen Medienkeil unterstützen und normkonforme CIELAB-Messwerte (ohne Polfilter und ohne UV-Cut-Filter) anzeigen. Sollten Messgeräte die Vorgaben ohne Polfilter und ohne UV-Cut-Filter nicht einhalten, also beispielsweise mit UV-Filtern messen, so können die von der Fogra derzeit bereitgestellten Charakterisierungsdaten (z. B. FOGRA39) nicht ohne vorherige Korrekturrechnung als Zielwerte verwendet werden. Die erforderlichen Zielwerte sind vom jeweiligen Gerätehersteller zu beschaffen.

Layoutversionen

Das Standardpaket des Medienkeils besteht aus drei in Kombination ausgelieferte Layout-Versionen. Hiermit ist es dem Anwender jederzeit möglich, die gesamte Prozesskette zu überprüfen, was immer dann empfohlen wird, wenn neue Anwendungsprogramme oder neue Programmversionen eingesetzt oder andere Veränderungen in den Abläufen vorgenommen werden. Für eine sichere und farbverbindliche Ausgabe von Prüfdrucken und die Übereinstimmung der Bildinhalte mit den Messwerten des Medienkeils ist immer eine Prüfung sowohl der Arbeitsabläufe wie auch des Prüfdrucksystems notwendig. Eine Prüfung der Ausgabesysteme allein ist nicht ausreichend, um Problemfälle konsequent zu vermeiden.  

 

Spezifikationen des Standard-Pakets:

Fogra Medienkeil CMYK V3.0
Messfeldgröße 6 mm x 6 mm,
Gesamtabmessung 145,3 mm x 25,4 mm

Fogra Medienkeil CMYK V3.0a
Messfeldgröße 8,5 mm (plus 1 mm Trennlinie) x 10 mm,
Gesamtabmessung 228,6 mm x 37,4 mm

Fogra Medienkeil CMYK V3.0 b 
Messfeldgröße 6 mm (plus 1 mm Trennlinie) x 7 mm,
Gesamtabmessung 168,3 mm x 27,9 mm

Die Bestellung des Fogra-Medienkeils geht schnell und einfach über den Fogra Online Shop (www.fogra-shop.com).

Medienkeil.Jpg

Altona Test Suite 2.0

Die Altona Test Suite ist ein Anwendungspaket für die systematische Überprüfung von Daten und Ausgabesystemen in einem standardisierten Workflow von der Medienvorstufe bis zum Druck. Sie dient zur Überprüfung der PDF/X-Konformität und der Farbwiedergabe aller Software- und Hardwarekomponenten in einem PDF/X-Workflow von der Medienvorstufe bis zum Auflagendruck.

Die Suite besteht aus einer DVD mit den Test-Suite-Dateien, Charakterisierungsdaten und ICC-Profilen gemäß Standard-Druckbedingungen nach ISO 12647, Kontroll- und Hilfsmittel sowie ergänzende Informationen. Sie beinhaltet acht Referenzdruckserien von je sechs Test-Suite-Dateien DIN A3, die innerhalb der Normtoleranzen nach ISO 12647-2 gefertigt wurden sowie einer Dokumentation in deutscher und englischer Sprache. 

Das Altona-Test-Suite-Anwendungspaket ist ein Gemeinschafts­projekt von Bundesverband Druck und Medien (bvdm) Berlin, European Color Initiative (ECI) Berlin, Forschungsgesellschaft Druck (Fogra) München und der Ugra St. Gallen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Altona Test Suite Web.Png

Pso Ordner Web.Png

PSO-Leitfaden

Die neue, vollkommen überarbeitete Ausgabe des Handbuchs „ProzessStandard Offsetdruck - Wirtschaftlich und farbsicher produzieren von der Datenerzeugung bis zum Auflagendruck“  ist für alle, die sich der professionellen Druckproduktion verschrieben haben. Es versetzt den Leser in die Lage, in allen erforderlichen Arbeitsschritten Prozesse so einzurichten, zu steuern und zu kontrollieren, dass die Sollwerte sicher und auf effiziente Weise innerhalb der vorgegebenen Toleranzen erreicht werden. Von hohen Wert sind auch die umfassenden Ausführungen zur Anwendung moderner Mess- und Betrachtungstechnik und zu den Auswirkungen von Bedruckstoff- und Druckfarbeneigenschaften auf die Druckqualität. 

Das an den Vorgaben der internationalen Normung orientierte Handbuch ProzessStandard Offsetdruck gilt als die Referenz für die qualitätsorientierte industrielle Fertigung. Der neue ProzessStandard Offsetdruck 2012 wurde vollkommen überarbeitet und vereinigt künftig alle Offsetdruckverfahren incl. Zeitungs- und Schmalbahn-Rollenoffsetdruck. 

Bestellung hier

Leseprobe PDF hier
Inhaltsverzeichns PDF hier

LERN-CD PSO

Ideal für Neueinsteiger und Auszubildende: Die CD-ROM wendet sich an all diejenigen, die sich bislang noch nicht intensiv mit der komplexen Materie des ProzessStandard Offsetdruck befassen konnten und nun einen ersten Überblick gewinnen wollen, ohne sich gleich mit dem sehr umfangreichen und stark technisch orientierten Handbuch „ProzessStandard Offsetdruck“ auseinander zu setzen. Durch die multimediale Präsentation der Inhalte eignet sich die CD-ROM auch hervorragend, um in Aus- und Weiterbildung oder Studium eingesetzt zu werden. 

Die Inhalte gliedern sich in sieben Kapitel, die jeweils aus ein bis vier Lerneinheiten bestehen. Die CD-ROM wird mit einem achtseitigen Booklet geliefert, das in übersichtlichen Tabellen die wichtigsten Sollwerte und Toleranzen für den Bogen-, Heatsetrollen- und Zeitungsoffsetdruck enthält.

Sie erhalten die CD-ROM mit Booklet, Windows/Mac über Ihren zuständigen Landesverband Druck- und Medien.

MedienStandard Druck

Der MedienStandard Druck ist die Grundlage für eine reibungsarme Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern, Medienvorstufen-Dienstleistern und Druckereien bei der Medienproduktion auf Basis internationaler Normen(ISO 12647 ff.) und des ProzessStandard Offsetdruck. Der MedienStandard Druck enthält Informationen über Dateiformate, Farbformate, Standard-Druckbedingungen, typische Arbeitsabläufe, Prüfmittel und Normen. In der siebten Ausgabe 2010 sind drei neue Standard-Druckbedingungen für den Offsetdruck, neue Normen (z.B. ISO 13655, ISO 5) und ihre praktische Umsetzung speziell mit dem ProzessStandard Offsetdruck dokumentiert. 

Kostenloser Download hier.

roman16

Die roman16 bvdm-Referenzbilder sind speziell erarbeitete Testmotive für visuelle Bewertungen, Verarbeitungen und Ausgaben in der Medienvorstufe und im Druckprozess. Sie ermöglichen umfassende Aussagen über Farbwiedergabe und Details der Bildwiedergabe im Produktionsprozess.

Die roman16 bvdm-Referenzbilder bestehen aus digitalen Daten auf DVD-ROM und einer Dokumentation. Auf der DVD-ROM sind Datensätze der Bilder im Farbmodus ECI-RGB und als CMYK-Separationen in der Auflösung 700 dpi enthalten. Die CMYK-Dateien sind als 16-bit-Daten und 8-bit-Daten vorhanden. Sie wurden in Adobe Photoshop CS3 mit der Adobe (ACE) CMM (Colour Matching Module) und dem perzeptiven Rendering Intent (wahrnehmungsbezogen) in ISO Coated v2 (ECI) konvertiert. Weiterhin sind die aktuellen Charakterisierungsdaten FOGRA39, das aktuelle Profil ISO Coated v2 (ECI) und das RGB-Profil eciRGB v2 auf der DVD-ROM.

Hauptzweck der roman16 bvdm-Referenzbilder ist die Überprüfung der Umsetzung von RGB-Daten in CMYK-Daten der jeweils gewählten Druckbedingung. 

Sie erhalten die CD-ROM mit Booklet, für Windows/Mac, über Ihren zuständigen Landesverband Druck und Medien.

Roman16 Abbildung Frei.Png

Messen In Vorstufe Und Druck.Png

Messen in Vorstufe und Druck

Teil I verdeutlicht die Grundlagen der Farbmetrik und stellt anschließend die für die Messung von Farben, Dichten und Tonwerten zur Verfügung stehenden Messverfahren ausführlich vor. Danach werden vom Farbmanagement bis hin zur nachträglichen Beurteilung der fertigen Druckauflage und der Farbrezeptierung die für die Druckindustrie wichtigen Messaufgaben beschrieben und dabei die Frage geklärt, welches Messverfahren dafür das jeweils zweckmäßigste ist. Wertvolle Tipps zur Durchführung der Messungen runden die Ausführungen ab. Ein weiteres Kapitel enthält die aktuellen Sollwerte und Toleranzen des ProzessStandard Offsetdruck für die Volltonfärbungen und Tonwerte bzw. Tonwertzunahmen im Offsetdruck. 

Erstmals sind hier die Werte für den Bogen-/Heatset-Rollen-Offsetdruck, den Endlosdruck und den Zeitungsdruck übersichtlich in einer Publikation zusammengefasst. 

Teil II enthält neben den Anleitungen einen Anhang, in dem die wichtigsten Formeln und Tabellen noch einmal zusammengefasst sind. Außerdem gibt es Vorlagen, welche die Auswertung eigener Messungen unterstützen und erleichtern. 

Mehr Informationen zu Messen in Vorstufe und Druck